Depression, Psyche & Burnout

Hilfe gegen Depressionen, Burnout

Die tiergestützte Therapie mit Alpakas gegen Depressionen und das Burnout-Syndrom beginnt schon durch die psychologische Stressreduktion, welche durch die Tiere ausgelöst wird. In Studien konnte festgestellt werden dass bei den Probanden die Atemfrequenz gleichmäßiger wird und dazu der Blutdruck gesenkt wird.

Hilfe bei Depressionen

Die antidepressive Wirkung der Alpakas liegt auch in der beruhigenden Wirkung der gutmütigen Tiere. Die Gemeinschaft, stilles Zuhören und das Gefühl des Zusammenseins wirken sich positiv auf die Psyche aus. Die Tiere wirken entspannend und helfen den Menschen abzuschalten.

Burnout - Stressreduktion, Auszeiten nehmen

Die allgemeine Hektik des Alltags, berufliche Anforderungen und vieles mehr sind Auslösefaktoren für Burnout. Alpakas fördern das emotionale Wohlbefinden. Das Selbstwertgefühl und das Selbstbewusstsein werden gestärkt und geben Sicherheit und somit auch die Kontrolle über sich selbst und die Umwelt. So schöpfen die Menschen wieder Kraft für den Alltag.

Der Umgang mit den Tieren fördert das emotionale Wohlbefinden. Alpakas sind besondere Tiere: ein Alpaka gibt einem ein besonderes Gefühl des Vertrauens, das Selbstwertgefühl und das Selbstbewusstsein steigert sich. Das gibt Sicherheit und somit auch die Kontrolle über sich selbst und die Umwelt. Man schöpft Kraft für den Alltag.